Aktuelles - Bundesstaat Deutschland

  

 

 

US-Regierung verliert richtungsweisenden Rechtsstreit über Zwangsimpfungen – Zwangsimpfungen können jetzt legal gestoppt werden – 32 Jahre lang keine Qualitätskontrolle

 

Zwangsimpfungen können jetzt legal gestoppt werden – 32 Jahre lang keine Qualitätskontrolle.

Der Anwalt für Impfstoffverletzungen, Robert F. Kennedy Jr., & Del Bigtree, Produzent der unterdrückten Anti-Impf-Dokumentation, Vaxxed und das Informed Consent Action Network (ICAN) werden für diesen Sieg verantwortlich gemacht. Sie verlangten die entsprechenden Regierungsdokumente, die belegen, dass alle staatlich zugelassenen Impfstoffe in den letzten 32 Jahren auf ihre Qualität geprüft wurden – und es gab keine.

Hier sind die enormen rechtlichen und praktischen Auswirkungen dieses juristischen Sieges für das amerikanische Volk:

 

1.Das bedeutet, dass das US-Gesundheitsministerium und alle Impfstoffhersteller das amerikanische Volk seit über 30 Jahren über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen belogen haben; dies kann bedeuten, dass die Existenz – zumindest in ihrer jetzigen Form – von fünf US-Agenturen im „Gesundheitswesen“ in Frage gestellt werden könnte: die CDC, die FDA, die IOM, die NIH und der „Gesundheits“-Teil des DHHS selbst; dies könnte auch die Existenzberechtigung von staatlichen Gesundheitsbehörden und exklusiven medizinischen Gilden wie der AMA bedrohen.

2. Dies bedeutet, dass Impfstoffhersteller in betrügerischer Weise von dem ausgenommen wurden, was alle anderen pharmazeutischen Arzneimittelhersteller bezüglich der halbjährlichen Rezertifizierung für Qualität und Wirksamkeit tun mussten – was bedeutet, dass ihre Impfstoffe nie auf ihre Qualität geprüft wurden und seit über 30 Jahren keine nachgewiesene Sicherheit oder Wirksamkeit vorliegen würde.

3. Dieser Fall kann nun von allen Eltern, die in betrügerischer Absicht durch eine Regierung/Organisationsvorschrift oder andere dazu gezwungen wurden, ihre Kinder für die Schule oder andere Aktivitäten zu impfen, rechtlich angeführt werden (Zwangsimpfung).

4. Dieser Fall kann nun von allen Arbeitnehmern, die von ihren Arbeitgebern beauftragt wurden, sich impfen zu lassen, um ihren Arbeitsplatz zu behalten, rechtlich angeführt werden;

5. Dieser Fall kann nun von all jenen rechtlich angeführt werden, die eine Entschädigung für die Impfschäden fordern, was es wahrscheinlich macht, dass die pharmazeutische Impfstoffindustrie in naher Zukunft rechtlich in den Bankrott getrieben werden kann, so wie Bayer-Monsanto nach dem bahnbrechenden juristischen Sieg, den der sterbende Landschaftsgärtner in San Francisco vor einigen Wochen errungen hat, was dazu führte, dass deren Aktienwert rapide gefallen ist.

6. Die Zukunft der allopathischen Medizin in ihrer jetzigen Form ist nun in Frage gestellt, ebenso wie die des globalen Pharmakartells, da fast alle Medikamente, die allopathische Ärzte verschreiben, von Pharmakonzernen stammen, die auch Impfstoffbetrug und -verletzungen begangen haben;

7. Die Existenz der staatlichen Mainstream-Medien wird nun ebenfalls weiter gefährdet sein, da 70% ihrer Einnahmen aus dem globalen Pharmakartell stammen, die verantwortlich für 750.000-1 Million Menschenopfer pro Jahr für mindestens das letzte halbe Jahrhundert gemacht werden können.

8. Die Autismusraten werden nun wahrscheinlich stark sinken und das amerikanische Volk von einer weiteren tiefen staatlich verursachten Schwächung befreien und weitere Beweise für einen durch Massenimpfungen verursachten Autismus liefern.

9. Alle Regierungsbeamten, die Gesetze verabschiedet haben, die Impfstoffbetrug auf staatlicher, nationaler oder internationaler Ebene legalisieren, oder diesen Impfstoffbetrug anderweitig unterstützt haben, können nun wegen Impfstoffbetrug, kriminellen Fehlverhaltens und in einigen Fällen auch wegen Kriegsverbrechen nach dem Nürnberger Kodex angeklagt werden.

Für Deutschland könnte das auch enorme Auswirkungen mit sich bringen.