Aktuelles - Bundesstaat Deutschland

  

 

 

Die Europäische Union verfolgt ein ähnliches Ziel wie Hitler, indem sie versucht, einen mächtigen Superstaat zu schaffen, sagt Boris Johnson.

 

Bildergebnis für Bilder Boris Johnson

 

In einem dramatischen Interview mit dem Telegraph warnt er davor, dass die Bürokraten in Brüssel zwar „andere Methoden“ als der Nazi-Diktator anwenden, dass sie aber das Ziel der Vereinigung Europas unter einer „Autorität“ teilen.

Aber die „katastrophalen“ Versäumnisse der EU haben die Spannungen zwischen den Mitgliedsstaaten angeheizt und Deutschland ( NEIN DIE BRD! Anmerkg. der Redaktion) erlaubt, an der Macht zu wachsen, die italienische Wirtschaft zu „übernehmen“ und Griechenland zu „zerstören“, warnt er.
„Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das ausprobiert, und es endet tragisch. Die EU ist ein Versuch, dies mit verschiedenen Methoden zu tun.“ Boris Johnson

Herr Johnson beschwört Winston Churchills Trotz aus der Kriegszeit und drängt das britische Volk, wieder „die Helden Europas“ zu sein, das Land zu befreien und die EU vor sich selbst zu retten, indem es beim Referendum im nächsten Monat für den Austritt stimmt.

Der ehemalige Bürgermeister von London, der ein begeisterter Klassik-Gelehrter ist, argumentiert, dass die letzten 2000 Jahre der europäischen Geschichte von wiederholten Versuchen geprägt waren, Europa unter einer einzigen Regierung zu vereinen, um das verlorene „goldene Zeitalter“ des Kontinents unter den Römern wiederzuerlangen.

„Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das ausprobiert, und es endet tragisch“, sagt er.

„Die EU ist ein Versuch, dies mit verschiedenen Methoden zu erreichen.

Quelle der Telegraph